Pasta und Urlaub

Pasta ist wie Urlaub oder Pasta isst Urlaub. So einfach ist es aber nicht. Denn gerade wir in Österreich, die Nudeln immer schon gern gehabt haben, haben oft mit dem al dente und mit den Nudelsorten ein Problem. Denn was in Italien ganz normal ist, wird bei uns oft nicht ganz so genau genommen. Pasta bleibt aber trotz aller Nudelliebhaberei eine richtig mediteranes Urlaubsessen. Und Pasta ist ein einfaches Essen, im Normalfall.

Nudellexikon

Pasta von A-Z. Jeder Sauce seine Pasta. Ob frische Pasta oder getrocknete Pasta – hier alle Pastavariationen aufzuzählen, wäre fast schon Unfug. Denn es gibt wirklich viele Varianten. Cannelloni, Farfalle, Fettuccine, Fusilli, Gnocchi, Penne, Spaghetti, Tagliatelle, um einige zu nennen. Und bei diesen werden wir hier auch bleiben. Ob es die beliebtesten sind, dass sei dahingestellt. Aber lecker zu vielerlei Saucen sind sie immer.


Cannelloni

Cannelloni

Cannelloni © eyewave – Fotolia.com

Cannelloni sind dicke Nudelröhren, die zum Füllen vorgesehen sind. Die großen Nudelröhren sind ideal geeignet zum Kochen, Füllen und anschließendem Überbacken, Gratinieren. Die Füllungen können abwechslungsreich und pikant sein.


Farfalle

Farfalle

Farfalle © c – Fotolia.com

Farfalle = Schmetterlinge, Farfalle sind daher Schmetterlingsnudeln. Wurden Farfalle früher händisch hergestellt, macht das heutzutage natürlich eine Maschine. Farfalle passen besonders zu würzigen und richtig pikanten, dicken Saucen aus Gemüse und Fisch.


Fettuccine

Fettuccine

Fettuccine © Flavio G – Fotolia.com

Ein Nest von Bandnudeln. Fettuccine sind zu Nestern gedrehte Bandnudeln, die sich dann beim Kochvorgang auseinander lösen. Verschiedenste Saucen je nach Vorliebe passen zu Fettuccine. Wie alle Nudeln, schmecken Fettuccine nur dann, wenn diese am Punkt al-dente gekocht wurden.


Fusilli

Fusilli

Fusilli © Elvira Schäfer – Fotolia

Spiralnudeln – auf gut deutsch. Was bei uns zu allerlei Gerichten als Beilage serviert wird, heißt in Italien Fusilli. Fusilli passen zu vielen italienischen Saucen, ob würzig oder fein pikant. Dass Fusilli hierzulande zu Paprikahendl, faschiertem Braten und allerlei mehr Gerichten serviert wird, ist fast schon ein wenig trübende Urlaubsfreude. Richtig schmecken Fusilli auch nur dann, wenn diese nicht „gatschig“ gekocht werden.


Gnocchi

Gnocchi

Gnocchi © ExQuisine – Fotolia.com

Sind Gnocchi überhaupt Nudeln? Gnocchi sind eigentlich Nockerln aus Kartoffelteig. Eine sättigende Nudelsorte, die zu allerlei Sugos und Saucen passen. Gnocchis passen auch als Suppeneinlage.


Penne

Penne

Penne © yamix – Fotolia.com

Penne sind dünne Röhren, die jeweils am Ende schräg abgeschnitten werden. Penne sind wohl neben den Spaghetti die berühmteste Pastasorte. Zu Penne passen wie zu den meisten anderen Pastasorten viele Variationen an Saucen.


Spaghetti

Spaghetti

Spaghetti © Bernd Kröger – Fotolia

Wohl die beliebteste Form hierzulande. Spaghetti kennt jeder. Spago = dieses italienische Wort bedeutet Faden und beschreibt so treffend die langen, Nudelfäden. Spaghetti gibts in unterschiedlichen Dicken. Je nach Sauce passen entweder dünnere oder dickere. Dünne klarerweise zu feinen Saucen und Dicke Spaghetti zu kräftigeren Saucen.

Nudel- / Pastalexikon
Bitte um deine Bewertung