Dinkel Vollkorn Mürbteig Rezept
Bitte um deine Bewertung
Dinkel Vollkorn Mürbteig Rezept
Kekse sind immer eine Versuchung wert. Aber halt: Kekse sind doch süss und fett! Genau darin liegt das Problem an der vielen Weihnachtsbäckerei, besonders in der Weihnachtszeit. Doch die richtigen Weihnachtskekse können auch ein bisschen gesünder hergestellt werden und dann ist die Sünde nicht mehr gar so schlimm.Dieser Dinkel-Vollkornmürbteig lässt sich herrlich zu vielen Süssspeisen verwandeln. Einfach ausgerollt und mit Keksausstechern schöne Formen ausgestochen, ergibt dieser Mürbteig herrliche Vollkornkekse, die genau so mürbe und zart schmecken wie gewohnt. Andererseits lässt sich dieser Dinkelmürbteig auch gut zu gedecktem Apfelkuchen oder anderen Obstkuchen verarbeiten. Jedenfalls eignet sich dieser Teig bestens für verschiedene Arten von Weihnachtsbäckereien, Weihnachtskeksen, Kipferln, Teebäckerei und vielem mehr.
Ein bisschen gesünder Backen
Portionen
Portion Teig

Zutaten

  • 100 g Roh-Rohrzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker oder 1,5 TL Bourbonvanillezucker
  • 1/2 Pkg. Zitronenschale
  • 230 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 70 g Maisstärke
  • 1 Ei
  • 200 g Butter
  • Salz
Portionen
Portion Teig

Zutaten

  • 100 g Roh-Rohrzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker oder 1,5 TL Bourbonvanillezucker
  • 1/2 Pkg. Zitronenschale
  • 230 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 70 g Maisstärke
  • 1 Ei
  • 200 g Butter
  • Salz
Ein bisschen gesünder Backen

Anleitungen

  1. Roh-Rohrzucker zu Staubzucker "mahlen" (mit dem Chopper).
  2. Die "staubigen Zutaten" mit der Hand auf einer Arbeitsfläche gut durchmischen.
  3. Aus diesen Zutaten einen "Haufen" mit einer Grube in der Mitte vorbereiten.
  4. In die Grube das ganze Ei geben.
  5. Die kalte Butter in kleine Würfeln schneiden und ebenfalls in die Grube schlichten.
  6. Die ganze Masse mit der Hand möglichst schnell zu einem glatten Teig verkneten.
  7. Den Teig nur kurz kneten und nicht zu warm werden lassen.
  8. Den Teig in Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
  9. Nun den Teig entsprechend weiterverarbeiten, für Kekse ausrollen, Kekse ausstechen und bei 170° nicht zu lange backen.

Rezept Hinweise

Serviert werden die Kekse am besten natur - denn unnötig süsse Marmelade oder unnötig dicke Schokotunke machen aus den Keksen wieder eine dicke, fette, süsse ungesunde Kalorienbombe. Also einfach die frisch gebackenen Kekse aus Dinkelvollkornmehl einfach so servieren. Ein leckerer Genuß für jung und alt - doch nur in Maßen geniessen, denn zuviel Kekse von dieser Vollkorn-Teebäckerei ist auch da nicht gesund!