Würziges Kürbisgulasch mit sämigen Saft
Bitte um deine Bewertung
Würziges Kürbisgulasch
Dieses würzige Kürbisgulasch mit sämigen Saft wird Sie begeistern. Die Zubereitung erfordert Geduld. Der sämige Saft für dieses Gulasch gelingt nur dann, wenn dieser langsam und behutsam eingekocht wird. Das Ergebniss kann sich schmecken lassen!
Würziges Kürbisgulasch
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 500 g Kürbisfleisch
  • 180 g Zwiebel
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • Rapsöl
  • 5 Wacholderbeeren
  • 3 TL Majoran gerebelt
  • 1 Messerspitze Kümmel ganz
  • 3 TL Paprikapulver süß
  • 1 Schuß Essig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter klein
  • 30 g Brot dunkel
  • Salz
  • Pfeffer
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 500 g Kürbisfleisch
  • 180 g Zwiebel
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • Rapsöl
  • 5 Wacholderbeeren
  • 3 TL Majoran gerebelt
  • 1 Messerspitze Kümmel ganz
  • 3 TL Paprikapulver süß
  • 1 Schuß Essig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter klein
  • 30 g Brot dunkel
  • Salz
  • Pfeffer
Würziges Kürbisgulasch

Anleitungen

  1. Den Zwiebel fein schneiden.
  2. Kürbisfleisch in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden (unbedingt geschält!)
  3. In einem großen Topf etwas Rapsöl erhitzen und den Zwiebel langsam anschwitzen.
  4. Bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren den Zwiebel langsam weich dünsten (ca. 15 Minuten).
  5. Nun die Wacholderbeeren zerdrücken und zusammen mit dem Majoran und Kümmel beigeben.
  6. Etwa 5 Minuten bei ständigem Rühren weiter dünsten.
  7. Paprikapulver dazugeben, vom Herd nehmen, gut einrühren und mit Essig ablöschen.
  8. Mit 250 ml Suppe aufgießen, Knoblauchzehen pressen und beigeben.
  9. etwa 15 Minuten einkochen lassen.
  10. Anschließend wieder mit 250 ml Suppe aufgießen und wieder etwa 15 Minuten einkochen lassen.
  11. Mit Salz und Pfeffer den Saft abschmecken.
  12. Nun das Brot zerteilen und zusammen mit den Kürbiswürfeln dazu geben.
  13. Mit restlicher Suppe aufgießen und langsam köcheln bis sich eine sämige Konsistenz ergibt
  14. Die zerkochten Brotstücke und Lorbeerblätter entfernen.
  15. Gut durchrühren und frisch servieren!

Rezept Hinweise

Tipp: Dazu passen am besten Salzkartoffel!