Rindsrouladen Rezept
Bitte um deine Bewertung
Rindsrouladen Rezept
Dieses Rindsrouladen Rezept ist ein klassisches Rezept der österreichischen Küche. Das Rezept erfordert ein wenig Zeit, denn die Rouladen brauchen Zeit zum Garen und die Sauce muss zubereitet werden. Das Ergebnis ist eine köstliche Hauptmahlzeit für den Sonntagstisch.
Rindsrouladen Rezept
Portionen
Rouladen

Zutaten

  • 3 Rindsschnitzel
  • 100 g Jausenspeck dünn geschnitten
  • 2 Karotte rot
  • 2 Karotte gelb
  • 2-3 Essiggurkerl
  • 1 Zwiebel
  • Senf
  • 0,75 l Suppe
  • 200 ml Rotwein
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Wasser
  • Petersilie frisch
  • Salz
  • Pfeffer
Portionen
Rouladen

Zutaten

  • 3 Rindsschnitzel
  • 100 g Jausenspeck dünn geschnitten
  • 2 Karotte rot
  • 2 Karotte gelb
  • 2-3 Essiggurkerl
  • 1 Zwiebel
  • Senf
  • 0,75 l Suppe
  • 200 ml Rotwein
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Wasser
  • Petersilie frisch
  • Salz
  • Pfeffer
Rindsrouladen Rezept

Anleitungen

  1. Die Karotten putzen und in dünne, längliche Streifen schneiden.
  2. Ebenso die Essiggurkerl in längliche Streifen schneiden, Zwiebel würfelig schneiden.
  3. Rindschnitzel plattieren (mit dem Schnitzelklopfer weich klopfen).
  4. Die Schnitzel auf einer Seite salzen und pfeffern auf der zweiten Seite mit Senf einstreichen.
  5. Auf der Senfseite mit Speck belegen und mit etwas Gemüse, Gurkerln und Petersilie füllen.
  6. Die Schnitzel einrollen und mit Zahnstochern fixieren.
  7. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Rindsrouladen rundum anbraten.
  8. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  9. 9.) Im Bratensaft die gehackten Zwiebeln und das restliche Gemüse anschwitzen.
  10. Mit Rotwein aufgießen und fast zur Gänze einreduzieren lassen.
  11. 11.) Lorbeerblatt und zerdrückte Wacholderbeeren beigeben und mit Suppe aufgießen.
  12. Die Rouladen einlegen und im Backrohr bei 180 Grad etwa 70-90 Minuten garen.
  13. Eventuell mit etwas Wasser aufgießen.
  14. Wenn die Rouladen weich gekocht sind herausnehmen und warm stellen.
  15. Ein fein gehacktes Gurkerl in die Sauce geben und am Herd einkochen, also reduzieren.
  16. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren und nochmals aufwärmen.
  17. Die Zahnstocher aus den Rouladen entfernen.
  18. Die Rouladen in die Sauce geben und nochmals ziehen lassen.
  19. Eventuell mit etwas in Wasser glattgerührtem Mehl die Sauce binden.
  20. Dazu passen als Beilage Teigwaren, Spätzle oder Kartoffelpürree.