Der Halloumi kann auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken. Der halbfeste Käse gilt als zyprische Spezialität. Seit mehr als zweitausend Jahren wird er dort hergestellt und ist in vielen regionalen Gerichten Zyperns zu finden. Der Beliebtheitsgrad des Halloumis ist über die letzten Jahre immer größer geworden.

Längst ist er auch in Ländern wie der Türkei, Griechenland, Libyen und Ägypten bekannt. Selbst in Australien wird Halloumi hergestellt. Das Besondere am Halloumi ist seine Mischung. Er besteht aus drei verschiedenen Milchsorten (Kuh-, Ziegen- und Schafmilch) und ist mit Minze verfeinert. Je nach Sorte weist er eine leichte bis kräftige Grünfärbung auf. Geschmacklich variiert der Halloumi recht stark. Je nachdem, wo er hergestellt wurde, präsentiert er sich frisch und mild, salzig, deftig oder auch intensiv. Seine Konsistenz reicht von weich bis fest. In Zypern wird Halloumi sowohl gebraten als auch gegrillt gereicht, wobei er auf diese Zubereitungsweise sein Aroma voll entfaltet. Darüber hinaus ist der Halloumi vortrefflich für Omelette- oder Raviolifüllungen geeignet.

Halloumi
Bitte um deine Bewertung