Feta – ein griechisches Original. Feta bringt Sonne und Urlaubsstimmung in die Küche. Früher wurde Feta nur aus Schafmilch hergestellt, daher auch die Bezeichnung Schafkäse. Heutzutage wird Feta aus Schaf-, Ziegen- und Kuhmilch hergestellt. Das typische am Feta ist die bröselig-bröckelige Teigstruktur und das salzige Aroma. Deshalb würzt Feta allerlei Speisen und ergänzt aromatisch Salate und vieles mehr.

Feta ist ein Lakekäse, da er eigentlich bis zum Servieren in der Salzlake liegt und in der Salzlake auch frisch bleibt. Wer frischen Feta genießen möchte, sollte diesen direkt am Markt kaufen, wo er in der Salzlake lagert. Was in Griechenland Tradition hat, kennen die meisten als Urlaubsmitbringsel. Denn die Griechen essen Feta immer und überall. Feta ist unverzichtbarer Bestandteil vom „Griechischen Bauernsalat“ und passt damit wirklich hervorragend zu allerlei Salaten.
Feta eignet sich aber nicht nur für Salate, sondern ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Mit Feta gefüllte Teigtaschen, in der Alufolie gegrillt, paniert und frittiert, einfach als Snack mit Oliven und Tomaten, usw. Die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten von Feta ist fast unbegrenzt. Im Handel wird Feta üblicherweise in verschiedenen Geschmacksstufen angeboten, von mild bis würzig, wobei sich diese in der Intensivität des salzigen Geschmacks unterscheiden.

Feta Schafkäse
Bitte um deine Bewertung