Allgemeine Beschreibung von Grünkohl / Kohl

Der Grünkohl / Kohl (Brassica oleracea var. sabellica) wird häufig auch als Krauskohl bezeichnet. Auch er zählt zu der großen Familie der verschiedenen Kohlarten. Oft wird der Grünkohl auch als Braunkohl bezeichnet.

Der Kopf selber besteht aus intensiv tiefgrünen, länglichen, krausen Blättern. Sein Spross wächst unverzeigt. Geerntet wird der Grünkohl wenn bereits die ersten Fröste über die Felder gezogen sind.

Wert des Grünkohls / Kohl

Der vitaminreiche Kohl liefert vor allem A, E, und C. Die drei ergänzen sich im Kampf gegen Freie Radikale und bilden damit ein Schutzschild gegen Erkältungen und andere Infektionskrankheiten. Sein hoher Gehalt an Kalzium und Eisen macht Grünkohl zum optimalen „Frauen- Kohl“ und Freund der Knochen: 100 g enthalten mehr Eisen als die gleiche Menge Schweinekotelett und so viel Kalzium wie ein Glas Milch.

Verwendung von Grünkohl / Kohl

Den Kohl am besten klein schneiden, in ein wenig Schmalz andünsten und dann mit Brühe ca. 45 Minuten garen. Blanchiert man die Blätter zuvor, verkürzt sich die Garzeit. Die Kohlblätter sind reich an Vitamin C. Sie eignen sich hervorragend für Suppen, Pürees und als Gemüsebeilage. Aus rohem Grünkohl lassen sich aparte Wintersalate zubereiten. Machen Sie doch einmal ganz frisch gezupfte, junge Blättchen in einer Zitronenmarinade an. Bei der Verarbeitung muss man mit etwa 50 Prozent Abfall rechnen.

Lagerung von Grünkohl / Kohl

Grünkohl / Kohl lässt sich im Gemüsefach des Kühlschrankes für maximal zwei Tage lagern. Die optimale Lagertemperatur liegt bei 1 bis 2°C. Möchten Sie Ihren Grünkohl für eine längere Zeit aufbewahren, so sollten diesen eingefrieren.

Grünkohl / Kohl
Bitte um deine Bewertung