Die Nahrung will verdaut werden

Jeden Tag essen wir verschiedenste Nahrungsmittel. Die Verdauung ist dafür verantwortlich, dass der Körper sich daraus diverse Nährstoffe herausholt. Das Ende der Verdauung ist allen bekannt. Doch was dazwischen passiert, funktioniert fast unauffällig und manche wissen gar nicht, was dabei passiert.

Doch wäre es ganz gut, wenn man ein wenig mehr Bescheid weiß, wie der Verdauungsvorgang an sich funktioniert. Denn alleine das Wissen um die richtige Verdauung, lässt einem unser Essen mit ein bisschen mehr Wert betrachten.

Vorkauen

Jedes Nahrungsstück wird im Mund mit den Zähnen zerkleinert. Zusätzlich werden diese eingespeichelt. Dieser erste Schritt im Verdauungsvorgang ist sehr wichtig, da einerseits Nahrung zerkleinert wird und andererseits bereits jetzt durch Einspeicheln Stärke abgebaut wird.

Was passiert im Magen?

Die gut zerkleinerte Nahrung gelangt über die Speiseröhre in den Magen. Im Magen arbeiten viele Helferlein (Verdauungsenzyme, Salzsäure, Muskelkontraktionen) um Eiweiße abzubauen und Bakterien abzutöten. Zusätzlich wird die Nahrung in einen flüssigen Brei verwandelt.

Der Zwölffingerdarm

Der flüssige Nahrungsbrei gelangt nun in den Zwölffingerdarm. In diesem kleineren Bereich des Verdauungstraktes wird durch die Leber Galle abgegeben, was die Fette in kleine Tröpfchen aufspaltet. Zusätzlich gibt die Bauspeicheldrüse Verdauungssäfte ab, die Kohlenhydrate, Eiweiße und Fett abbaut. Bei besonders fettreicher Ernährung, ist damit dieser Bereich der Verdauungsorgane besonders belastet!

Dünndarm

Die meisten Nährstoffe werden nun über den Dünndarm dem Körper zugeführt. Der Dünndarm besteht aufgrund der vielen Zotten aus einer riesigen Oberfläche. Durch diese riesige Oberfläche gelangen die Nährstoffteilchen direkt in das Blut. Womit die wichtigste Aufgabe des Dünndarms nun feststeht und deshalb die Gesundheit des Darms besonders wichtig ist. Denn wenn der Dünndarm krank oder beschädigt ist, können nicht genügend Nährstoffe in den Körper aufgenommen werden, was unweigerlich zu Mangelerscheinungen und Krankheiten führt.

Dickdarm – das Ende

Der Rest der unverdauten Nahrungsbestandteile gelangen nun als Abfall und Wasser in den Dickdarm. In diesem Bereich werden diese restlichen unverdauten Bestandteile zu fester Konsistenz „eingedickt“, was später als Stuhl ausgeschieden wird.

Gesunder Darm

Ein gesunder Magen-Darm-Trakt ist daher besonders wichtig, denn dieser gewährleistet die korrekte Versorgung des Körpers mit allen Stoffen die er braucht. Deshalb sollte man die Darmfunktion durch eine gesunde Ernährung richtig beeinflussen. Auch das richtige Vorkauen der Nahrung ist wichtig. Ein hoher Ballaststoffanteil in unserer Nahrung gewährleistet, dass die Verdauung richtig in Schwung kommt und sich in den „versteckten Winkeln“ unseres Verdauungstraktes keine schädlichen Stoffe ansammeln.

Gesunde Ernährung ist die beste Vorsorge gegen vielen Erkrankungen des Verdauungstraktes!

Verdauung: So wird Ihre Mahlzeit verdaut
5 (100%) 1 vote