Qi stellt einen sehr zentralen Aspekt in der Chinesischen Denkweise dar. In unseren Breiten wird Qi oft als Energie übersetzt. Diese Bezeichnung kommt nicht annähernd an die Komplexität der dahinter stehenden Bedeutung heran. Qi wird verwendet um die Lebenskraft zu beschreiben.

QI – schöpferische Kraft

Mit Qi wird die schöpferische Kraft, die Lebenskraft, die als energiegeladener Funke bei der Begegnung von den polaren Kräften Yin und Yang (in diesem Fall Mann und Frau) entsteht, beschrieben. Qi hält das Leben, den Körper, das Universum in Bewegung. Das Qi spürt man z.B., wenn man zufrieden und entspannt im Warmen sitzt, als angenehmes Rieseln im Körper. Qi ist sichtbar, wenn man vor Verlegenheit eine rote Gesichtsfärbung bekommt. Das Qi blitzt Kindern oft aus den Augen („das ist ein echter Lausbub!“).

QI ist Bewegung

Qi ist Bewegung, ist Aktivität, ist Leben. Ohne Qi herrscht Stillstand, es gibt keine Gedanken, keine emotionale Bewegung, kein Leben. Daher ist Qi der Ursprung aller Bewegungen im Körper. Qi begleitet jede Bewegung und gibt Impulse. Qi zeigt seine Kraft z.B. in glänzenden und starken Haaren. Qi fehlt, wenn man sich träge und müde fühlt und Qi verliert man bei großem Blutverlust.

Denaturierte Lebensmittel meiden

Damit unser Körper Qi „produzieren“ kann, benötigt er guten Brennstoff in Form von Atmung und Nahrung. Wie wichtig die Aufnahme der Nahrung und deren Umwandlung in Qi ist, merkt man schnell, wenn man krank ist. Dasselbe gilt für die Atmung. Bei einer Bronchitis z.B. ist die Aufnahme der Atem Energie eingeschränkt und die Auswirkungen auf die eigene Leistungsfähigkeit unmittelbar erkennbar.

Um Qi aus den Speisen aufnehmen zu können, müssen die Speisen Qi enthalten. Unter diesem Gesichtspunkt verwundert es nicht, dass die Fünf Elemente Ernährung rät, denaturierte Lebensmittel zu vermeiden. Denn wie soll aus stark veränderten Leben, Leben entstehen bzw. erhalten bleiben. D.h., dass bei der Auswahl der Lebensmittel auch auf deren Herstellung, deren Anbauform zu achten ist. Dem Aspekt, dass die Lebensmittel aus anderem Leben stammen, sollte wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn nur Leben kann Leben erzeugen! Dieses Leben sollte möglichst artgerecht und angemessen wachsen und leben dürfen, bevor wir es unserm Körper einverleiben. Dies wird sich im eigenen Wohlbefinden niederschlagen.

Das könnte sie auch noch interessieren:

QI – Die Lebenskraft
Bitte um deine Bewertung