Das Klima ist uns nicht Wurst

Werbung

Klima schonen beim Essen

Klimawandel hin oder her, die Auswirkungen der Wohlstands-Entwicklungen in den letzten Jahren sind spürbar. Viel wird darüber diskutiert und gesprochen, doch liegt die Verantwortung bei jedem Einzelnen unserer Wohlstandsgesellschaft. Zum Klimaschutz beizutragen heißt nicht nur eine sinnvolle Einteilung der Mobilität (Autoverkehr, Reiseverkehr) sondern auch der Umgang mit Messer und Gabel!

Wohlstandsernährung

Bis zu 20 % des CO2-Ausstosses stammen aus der Lebensmittelproduktion. Das soll jetzt keinesfalls heißen, dass Sie aufs Essen verzichten sollen - das wäre Unfug. Aber den weitaus größten Anteil dieses CO2-Ausstosses hat die Fleischproduktion zu verantworten. Und genau hier liegt der neuralgische Punkt, der zum Denken geben sollte. Unser Ernährungsverhalten ist im Vergleich zu vielen Millionen anderer hungernde Menschen geradezu verschwenderisch, wenn man bedenkt aus welchem Überfluß man schöpfen kann, vorallem was Fleisch betrifft. Fleisch ist billige Massenware und oft schon billiger als Gemüse oder andere gesunde Lebensmittel. Der früher übliche Sonntagsbraten wurde zum Alltagsbraten.

Weniger Fleisch am Teller

Der einzig richtige Weg für Klima und Gesundheitsvorsorge liegt daher nur in der drastischen Reduktion von Fleisch. Ernährungsmäßig hat die Fleischeslust zu vielen Zivilisationskrankheiten beigetragen, was nicht nur unsere Krankenkassen krachen lässt. Auch unser Klima ächzt und stöhnt unter den Millarden Tonnen CO2. Das sind zwei gewichtige Gründe, die jeden von uns dazu veranlassen sollten, seinen Fleischkonsum soweit zu reduzieren, dass nicht jeden Tag die Hauptmahlzeit aus Fleisch besteht. Für die Produktion von tierischen Lebensmitteln ist bis zu zehnmal mehr Energie notwendig als für die Erzeugung pflanzlicher Lebensmittel. Was wir essen und trinken beeinflusst daher die Umwelt und nicht zuletzt unsere Gesundheit.

Klimabewusste Ernährung

Bewusste Ernährung schont Klima und Gesundheit

Bewusste Ernährung schont Klima und Gesundheit
© Andre - Fotolia.com

In einer prominent besetzen Ernährungsrunde erläuterte der VEÖ (Verband der Ernährungswissenschafter Österreichs) die wichtigsten Grundsätze für eine Verbesserung unseres Ernährungsverhaltens:

Regionalität verringert Transportwege und trägt zur Reduktion des CO2-Ausstosses bei. Regionalität bedeutet aber nicht nur regionale, heimische Produkte zu kaufen, sondern auch regional CO2-schonend einzukaufen. Der Nahversorger sollte für den täglichen Einkauf daher erste Wahl sein!

Saisonale Produkte kommen fast ausschließlich aus heimischen Regionen. Früchte und Gemüse ausserhalb der Saison stammen als klimabelastender Treibhauskultur oder werden von weit her eingeflogen. Saisonal bedeutet aber auch mehr Abwechslung im Speiseplan!

Qualität bedeutet bewusstes Einkaufen von hochwertigen Lebensmitteln, die meist aus ökologischem Landbau stammen, was ebenfalls dem Klima gut tut.

Gerade beim Essen wird gespart und viel gejammert wenns teurer wird. Werden elektronische Produkte, Autos und Alufelgen gekauft, wird Geld ausgegeben, dass sich die Geldbörsen (oder Plastikgeld) verbiegen. Das dann für Essen nicht mehr viel Geld über bleibt, ist fast schon logisch. Doch vom Flat-TV und vom rasanten Flitzer kann man nicht abbeissen und Gesundheit versprechen diese Produkte schon gar nicht, maximal zeitweiliges Glück.

Tipps für eine klimaschonende Ernährung

  • Weniger Fleisch! Zwei Portionen pro Woche, die maximal so groß sind wie der eigene Handteller schmeicheln dem Gaumen und schonen Gesundheit und Umwelt.
  • Mehr Brot als Wurst! Satt werden vom Brot und nicht von dem was drauf oder drin liegt.
  • So viel wie möglich aus Biolandbau! Sofern es das Börsel erlaubt, sind Bioprodukte konventionellen vorzuziehen.
  • Saisonal essen! Erdbeeren im Juni, Tomaten im August und Kohlsprossen im November sind aromatisch, preisgünstig und klimafreundlich.
  • Frische, gering verarbeitete Produkte bevorzugen! Besonders Tiefkühlprodukte verursachen durch den hohen Energiebedarf bei Kühlung, Transport und Lagerung erhebliche Treibhausgas-Emissionen.
  • Regional einkaufen! Auch auf Wochenmärkten lohnt sich ein Blick auf die Herkunft. Regionale Lebensmittel sind meist nur kurz gelagert und haben einen kleineren CO2-Rucksack am Buckel.
  • So viel Verpackung wie nötig, aber so wenig wie möglich! Wieder verschließbare Großpackungen sind billiger und machen weniger Müll als Einzelportionen. Ja zu Pfandflaschen bei Mineralwasser und Bier, nein zu Aludosen bzw. -kapseln bei Getränken und Kaffee.
  • Alte Stromfresser durch energie-effiziente Haushaltsgeräte ersetzen!
  • Die Tipps stammen vom VEÖ - Autorin: Frau Mag. Sabine Bisovsky
Werbung


Alle Ernährungstipps

Ernährungstipps A-Z

Ernährungstipps A-Z
Hier finden Sie alle Ernährungstipps von A bis Z. Die besten Tipps für eine gesunde Ernährung zum Durchblättern. 
Weiterlesen...

Ernährungsberater

Ernährungsberater
Finden Sie Ernährungsberater & Ernährungsberaterinnen in Ihrer Umgebung. Regionales Ernährungsberatungs Verzeichnis für Österreich. 
Weiterlesen...

Vitamin-Lexikon

Vitamin-Lexikon
Vitamine, Nährstoffe und Spurenlemente - unsichtbare Helferlein, die täglich in unserem Körper wichtige Aufgaben erfüllen. In diesem Vitaminlexikon finden Sie die wichtigsten Vitamine. 
Weiterlesen...

KiloCoach™

KiloCoach™
Werbung: Mit KiloCoach™ können Sie einfach, wirksam und dauerhaft abnehmen! Ein modernes Online-Programm, Experten unterstützen Sie dabei. 10 % Ermäßigung! 
Weiterlesen...

Lokaltipps

Lokaltipps
Ob Bio, Vegetarisch oder Vegan. Wir präsentieren in diesem neuen Verzeichnis Lokale und Restaurants, die durchwegs auf gesunde Küche setzen. In diesen Lokalen gibt es gesunde Küche! 
Weiterlesen...

Genuss Regionen

Genuss Regionen
Österreich bietet eine wahre Vielfalt an heimischen Köstlichkeiten. Österreichs Genuss Regionen bieten dem Genießer und Gourmet eine hervorragend Auswahl an verschiedensten Produkten für den Gaumen. 
Weiterlesen...

Koch-Tipps

Koch-Tipps
Fürs richtig gesunde Kochen gehören ein paar gute Kochtipps dazu. Hier erfahren Sie viele Tipps, die Sie für das gesunde Kochen brauchen. 
Weiterlesen...

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Koch-Tipps

Koch-Tipps
Fürs richtig gesunde Kochen gehören ein paar gute Kochtipps dazu. Hier erfahren Sie viele Tipps, die Sie für das gesunde Kochen brauchen. 
Weiterlesen...

Kochen für Anfänger

Kochen für Anfänger
Ein kleiner Kochkurs für Anfänger. Die Rubrik Kochen für Anfänger stellt Ihnen einfache Kochtipps vor, die Sie selbst als Anfänger leicht probieren können. 
Weiterlesen...

Kochrezepte zum Blättern

Kochrezepte zum Blättern
Auf dieser Seite finden Sie alle Kochrezepte einfach zum Stöbern und Durchblättern. Damit finden Sie leicht das passende Kochrezept für jeden Anlaß! 
Weiterlesen...

Werbung

Folge uns hier!
Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Kostenloser Newsletter

Werbung


Ernährungsberatung
Rezept-Kategorien
Rezepte zum Blättern
Alle Kochrezepte
Rezepte von A-Z
Rezepte nach Zutaten
Rezepte nach Themen
BMI berechnen
Nährwerte berechnen
Newsletter-Gratis!

Gratis Newsletter anmelden und gesund kochen.
Newsletter anmelden


Rezepte, Kochtipps und mehr

Kochtipps Rezepte Anfängertipps Obstlexikon Gemüselexikon Rezepte zum Blättern Rezeptkategorien Brotbacken Kräuter Ernährungstipps Zutaten Ernährungsberater-Suche Zutaten Hauptspeisen Essen im Job Gewürz-Lexikon Länderküchen Brotbackautomat Rezepte Wildkräuter Lexikon Exotische Früchte Lexikon BMI Rechner Ernährungstipps A-Z Getreidelexikon Pilz Lexikon Vitamin-Lexikon Online Shop Verzeichnis Käselexikon Länderküchen Brot Rezepte Pilz Lexikon Küchen-Kräuterlexikon Obst-/Gemüsesaft







Werbung


© 2007-2015 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.