Freitag, 18. April 2014, 07:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ISSGesund - das Forum für gesunde Ernährung. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maty

Super Moderator

1

Sonntag, 20. Mai 2007, 14:07

Spinat

Wer isst gerne Spinat? Wer hätte vielleicht ein gutes Rezept für Blattspinat mit einer Beilage?
ISSGesund - das Journal für gesunde Ernährung
http://www.issgesund.at
  • Zum Seitenanfang

2

Sonntag, 20. Mai 2007, 19:59

RE: Spinat

Zitat

Original von maty
Wer isst gerne Spinat? Wer hätte vielleicht ein gutes Rezept für Blattspinat mit einer Beilage?


Hallo Maty!

Ich mag sehr gerne Spinat!

Blattspinat mit Mozzarella und rote Paprikastückchen in Strudel verpackt.

oder als Füllung in Erdäpfelknödel.

oder fein geschnitten in Salat gemischt.

werde noch genaue Rezepte heraussuchen.

Erste Hinweise zum Appetitanregen.

Lieben Gruß

Theresia
  • Zum Seitenanfang

3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 22:25

na wie wärs mit Brennesselspinat oder Brennesselgemüse - frisch gepflückt und gleich verkocht? (mit heißem Wasser übergiessen - dann brennen sie nicht mehr)

Brennesselgemüse:
ca. 1/2 kg junge Brennesselblätter
ein bisserl Schlagobers
und wers ganz dick mag, der macht noch eine "Maizenaeinbrenn" (kalt anrühren, reingeben und aufkochen lassen - hat weniger Kalorien als Mehl)

Blätter zerkleinern und mit ein bisserl Wasser und Salz langsam weich dünsten
dann der Schlagobers dazu ein bisserl noch würzen (maggiekraut - schmeckt sensationell)


Brennesselspinat:
1/2 Kübel voll Brennnesseln
Zwiebel (goldgelb geröstet)
Salz, Pfeffer, Muskat
ein bisserl Gemüsesuppe
und zum Binden entweder Schlag oder Maizenagmachtl
  • Zum Seitenanfang

fee2007

Fortgeschrittener

4

Freitag, 12. Juni 2009, 05:28

Was bitte ist Brennesspinat? :?:
  • Zum Seitenanfang

5

Freitag, 12. Juni 2009, 13:59

das ist wie ein Spinat aber statt der Spinatblätter nimmst du Brennesseln....(Taubnesseln gehen zwar auch, aber mit Brennessln schmeckts besser - fühlbarer Unterschied zwischen den beiden: Brennessln brennen auf der Haut und man wird rot, die Taubnessel brennt zwar auch, aber man bekommt rote Punkterln...und sie haben so weiße Dinger an den Spitzen runterhängen)....

liebe Grüße
tamara
  • Zum Seitenanfang

fee2007

Fortgeschrittener

6

Freitag, 12. Juni 2009, 23:42

also einfach stink normale Brennesseln-pflanzen?
Ich kannte das einfach nur als Tee, aber als Spinat? Na ich weiß nicht 8o
  • Zum Seitenanfang

7

Samstag, 13. Juni 2009, 14:15

genau...ganz normale Brennesseln....ich habe bei mir im Garten ein wildes Eck und da wuchern die Brennesseln und so manch andere Kräutln...und wenn die jungen Blätter hervorschauen, dann muss man einfach was draus machen ;) geht ratz fatz und mit Knoblauch und Maggiekraut schmeckts wirklich gut....Erdapferl noch dazu.... *lecker*...nur die Handschuh beim Schneiden nicht vergessen....


..... bei mir landet so ziemlich alles früher oder später in der Küche was dort so wächst....die Gänseblümchen gibts im Salat und aus Löwenzahn kann man einen leckeren Sirup machen ..... die Kamille is eh ein Universalgenie und wenn ich wieder mal zu lange arbeite, dann schnipple ich ein bisserl Augentrost und pack das auf die müden Augen...der Rest wird getrocknet und Tee oder Bäderzusätze gemacht....

mein momentaner Favorit ist aber der Spitzwegerich - vielmehr die Blätter - bei uns treibens die Gelsen & Co momentan ganz arg und die Viecha sind so aggressiv oder verseucht, dass ich immer die Mordshügel haben wenn mich so ein Biest sticht - die Blätter abzupfen und zwischen den Fingern zergatschen und auf den Stich geben - Jucken und Brennen lässt sofot nach...sensationell...
  • Zum Seitenanfang

8

Montag, 15. Juni 2009, 21:47

Hi,

ich find echt toll, dass Du den Garten und die natürliche wachsenden Kräuter so toll nützt! Ich muß mich jetzt einmal auf die Suche nach einem ordentlichen Buch machen, indem die wilden Kräuter alle beschrieben sind und was man damit alles machen kann.

So ein Wildkräuter-Lexikon und Wildkräuter-Kochbuch wär vielleicht eine Idee...

lg
Apfel
  • Zum Seitenanfang

9

Sonntag, 21. Juni 2009, 20:58

was die Natur dir gibt, muss man auch nutzen.....es ist nur Schade, dass das ganze Wissen langsam aber sicher in Vergessenheit gerät....ich verwende eigentlich fast nur Sachen die in unseren Breiten wachsen....nach dem einfachen Motto: das was bei mir wächst, das brauch ich auch - was "irgendwo" wächst, brauchen die Menschen die "irgendwo" leben....die einzige Ausnahmen sind Zitronen, Ananans, Kiwis und Mangos....

es gibt einige gute Wildkräuterlexika....aber du musst aufpassen, dass du auch eines erwischt, dass über die Kräuter die in deiner Region wachsen geschrieben wird....
  • Zum Seitenanfang

10

Montag, 27. Februar 2012, 15:46

Ich persönlich mag Spinat absolut gar nicht. Keine Ahnung warum, aber ich denke auch, dass das bei mir bisschen in der Familie liegt. Meine Eltern mögen beide auch keinen Spinat und somit gabs das schon als Kind nie zu essen.
  • Zum Seitenanfang

fee2007

Fortgeschrittener

11

Donnerstag, 1. März 2012, 10:04

Magst Du nur den Cremespinat nicht? Weil Blattspinat mögen doch viel mehr als den Cremespinat, den kann man so herrlich blanchieren und einfach nur mit Knoblauch und Salz würzen
  • Zum Seitenanfang