Persönliches Essverhalten überprüfen

Werbung

Ernährungsverhalten unter der Lupe

Essverhalten unter der Lupe

Essverhalten unter der Lupe

Die Fastenzeit steht bevor, und die Bikinisaison ist auch nicht mehr weit. Da möchte manch einer schnell zur Traumfigur kommen. Doch statt Blitzdiät ist es viel sinnvoller, sich grundsätzlich Gedanken über das eigene Essverhalten zu machen - und es dauerhaft zu ändern.

Der kritische Blick in den Spiegel enthüllt es. Mit dem Neujahrsvorsatz "Ich nehme ab" hat es leider nicht geklappt. Jetzt naht der Frühling - und da kommt der Wunsch auf: endlich weg mit dem Speck. Experten raten jedoch, nicht überstürzt die nächstbeste Mode-Diät anzufangen, sondern sich erst ein paar Gedanken über sein Essverhalten zu machen.

"Bevor es mit dem Abnehmen losgeht, sollte man sich fragen: Geht es um zwei, drei Kilogramm für die Bikinisaison, oder möchte ich auch aus gesundheitlichen Gründen abnehmen und deutlich mehr Kilo müssen runter?", rät Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Um kleine Fettpölsterchen wegzubekommen, brauche man keine spezielle Diät, es reichten einige Ernährungs- und Bewegungsgrundsätze aus.

Ernährungsexperten raten grundsätzlich, zum Abnehmen mehr Kalorien zu verbrauchen als zu sich zu nehmen. "Um wenige Kilo abzunehmen, reichen beispielsweise Grundsätze bei der Ernährung wie: Wenig oder kein Alkohol, Obst und Gemüse statt Süßigkeiten, mehr Vollkorn als Weißmehl", sagt Gahl. Für ein langsames Abnehmen genüge das Einsparen von etwa 500 Kalorien am Tag. Eine Zufuhr von 1.200 Kalorien sollten es aber mindestens bleiben, darunter eiweißreiche Kost, damit der Körper genug Nährstoffe erhält.

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt die Ernährungsberaterin Ute Hantelmann: "Ich ermutige die Leute dazu, einmal weg vom Kalorienzählen zu kommen und sich eher mit der Zusammensetzung des Essens zu beschäftigen." Dazu empfiehlt sie einen Blick auf die Ernährungspyramide des aid-Infodienstes. Diese enthält Bausteine mit verschiedenen Nahrungsmitteln wie Obst und Gemüse, Getreide, Milchprodukte und Fleisch. Jeder Baustein steht für eine Portion. "Und jede Portion sollte so groß sein, dass sie in die eigene Hand passt." Wer dies vernünftig beherzige, komme auf etwa 1.500 Kalorien am Tag.
Hantelmann empfiehlt auch ein Ernährungstagebuch, bevor es mit Änderungen auf dem Speiseplan losgeht: "Es geht um eine Bestandsaufnahme des Hier und Jetzt. Ich höre oft von Kursteilnehmern, dass es mühsam ist, sich abends zu erinnern, was sie wann gegessen haben. Dann sollten sie es direkt nach den Mahlzeiten aufschreiben." Wichtig sei, Erkenntnisse über das eigene Verhalten zu gewinnen: "Ach, so schnell war die Schokolade nebenbei weg", nennt sie als Beispiel. Dann setze schnell das bewusstere Essen ein. "Und schon ist das erste halbe Kilo runter." Dies sei für das nachhaltige Abnehmen wichtig und viel besser, als Vorgaben zu bekommen.

Erstellt am 27.11.2016 / APA

Weitere Erährungsnews

Gesunde Rezepte

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Kochrezepte zum Blättern

Kochrezepte zum Blättern
Auf dieser Seite finden Sie alle Kochrezepte einfach zum Stöbern und Durchblättern. Damit finden Sie leicht das passende Kochrezept für jeden Anlaß! 
Weiterlesen...

Werbung

Folge uns hier!
Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Kostenloser Newsletter

Werbung


Ernährungsberatung
Rezept-Kategorien
Rezepte zum Blättern
Alle Kochrezepte
Rezepte von A-Z
Rezepte nach Zutaten
Rezepte nach Themen
BMI berechnen
Nährwerte berechnen
Newsletter-Gratis!

Gratis Newsletter anmelden und gesund kochen.
Newsletter anmelden


Rezepte, Kochtipps und mehr

Kochtipps Rezepte Anfängertipps Obstlexikon Gemüselexikon Rezepte zum Blättern Rezeptkategorien Brotbacken Kräuter Ernährungstipps Zutaten Ernährungsberater-Suche Zutaten Hauptspeisen Essen im Job Gewürz-Lexikon Länderküchen Brotbackautomat Rezepte Wildkräuter Lexikon Exotische Früchte Lexikon BMI Rechner Ernährungstipps A-Z Getreidelexikon Pilz Lexikon Vitamin-Lexikon Online Shop Verzeichnis Käselexikon Länderküchen Brot Rezepte Pilz Lexikon Küchen-Kräuterlexikon Obst-/Gemüsesaft







Werbung


© 2007-2015 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.