Österreicher viel zu dick

Werbung

Fette Zukunft

Österreicher viel zu dick

Österreicher viel zu dick

42 Prozent der Österreicher sind zu dick. "Wir haben eine fette Zukunft", prognostizierte der deutsche Ernährungsexperte Sven-David Müller Donnerstagabend bei einem Wien-Besuch auf Einladung des Pharmaunternehmens Pfizer. "Bald sind in den westlichen Ländern über 50 Prozent übergewichtig", so Müller.

"Die Menschen in Österreich und in den westlichen Ländern essen anders, als sie sich ernähren sollten", so Müller. "Sie halten sich nicht an die Ernährungsregeln, sonst hätten wir kein Problem." "Dass unsere Nahrungsmittelzufuhr optimal ist, ist ein Ernährungsmärchen", sagte der Experte. "Und das muss geändert werden." Das mangelhafte Essen verursache nämlich nicht nur Übergewicht, auch Untergewicht, ernährungsbedingte Krankheiten (etwa erhöhte Cholesterinwerte) sowie eine suboptimale Mikrostoffernährung resultieren daraus. "Kein High Carb (eiweißreiche Ernährung, Anm.) oder Low fat (fettreduzierte Ernährung, Anm.), sondern in moderation", rät Müller. "Alles ist okay, solange die Menge stimmt." Die wenigsten würden z.B. wissen, dass Traubensaft viel mehr Zucker enthält als Cola.

Laut Ernährungsbericht würden 13 Prozent der Österreicher regelmäßig Obst und Gemüse essen. "Das heißt 87 Prozent tun das nicht, das sind fast 90 Prozent", rechnete Müller vor. Die Kampagne der Deutschen und Österreichischen Ernährungsgesellschaft (DGE und ÖGE) "5 am Tag" habe "schlichtweg versagt". Das Projekt hatte das Ziel, das Risiko für Krebserkrankungen durch die Steigerung des Gemüse- und Obstverzehrs zu senken. "Die Menschen haben nicht verstanden, dass ihnen das gut tut", so der Ernährungsexperte.

"Der Mensch reagiert erst dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist", kritisierte Müller die westliche Bevölkerung. Sie würden sich erst dann mit ihrer Ernährung befassen, wenn es für sie lebensnotwendig sei. "Wir haben Selbstmorde durch Messer und Gabel, sprich durch Ernährung", so Müller. Ab einem Alter von 90 Jahren gebe es etwa keine dicken Menschen mehr. "Denn die sind schon vorher verreckt." Dick sein, aber auch sehr dünn sein, mache dem Körper große Mühe. Die geringste Sterblichkeitsrate haben vollschlanke Menschen. "Am liebsten wären mir etwa bei Frauen die Größe 40 bis 42."

Jetzt würde wieder die Diätsaison beginnen, der Vitamin- und Mineralstoffbedarf würde durch die geringe Kalorienzufuhr noch weiter reduziert. "Dabei nimmt der Mensch rund um Weihnachten durchschnittlich nur 357 Gramm zu", berichtete Müller. Die ohnehin schon schlechte Situation werde durch Erkrankungen wie Frucht- und Milchzuckerunverträglichkeit, Vegetarismus, Fastenkuren und Crashdiäten verschärft. "Wir leben in einem Vitamindilemma, das weiter durch die Einnahme von Medikamenten wie der Antibabypille aber auch durch den regelmäßigen Konsum von Alkohol und Zigaretten verstärkt wird", sagte Müller.

Erstellt am 27.11.2016 / APA

Weitere Erährungsnews

Gesunde Rezepte

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Kochrezepte zum Blättern

Kochrezepte zum Blättern
Auf dieser Seite finden Sie alle Kochrezepte einfach zum Stöbern und Durchblättern. Damit finden Sie leicht das passende Kochrezept für jeden Anlaß! 
Weiterlesen...

Werbung

Folge uns hier!
Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Kostenloser Newsletter

Werbung


Ernährungsberatung
Rezept-Kategorien
Rezepte zum Blättern
Alle Kochrezepte
Rezepte von A-Z
Rezepte nach Zutaten
Rezepte nach Themen
BMI berechnen
Nährwerte berechnen
Newsletter-Gratis!

Gratis Newsletter anmelden und gesund kochen.
Newsletter anmelden


Rezepte, Kochtipps und mehr

Kochtipps Rezepte Anfängertipps Obstlexikon Gemüselexikon Rezepte zum Blättern Rezeptkategorien Brotbacken Kräuter Ernährungstipps Zutaten Ernährungsberater-Suche Zutaten Hauptspeisen Essen im Job Gewürz-Lexikon Länderküchen Brotbackautomat Rezepte Wildkräuter Lexikon Exotische Früchte Lexikon BMI Rechner Ernährungstipps A-Z Getreidelexikon Pilz Lexikon Vitamin-Lexikon Online Shop Verzeichnis Käselexikon Länderküchen Brot Rezepte Pilz Lexikon Küchen-Kräuterlexikon Obst-/Gemüsesaft







Werbung


© 2007-2015 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.